Aktuelles

Erster Welt-MS-Tag in Celle

Am Mittwoch, 27. Mai 2009, macht der erste weltweite Aktionstag auf die Multiple Sklerose als „Krankheit mit den tausend Gesichtern“ aufmerksam. Auch in Celle findet von 10.00 bis 17.00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Stadtteilzentrum „Capito“ in der Hattendorffstr. 1 statt. Zukünftig soll jeweils der letzte Mittwoch im Mai zum Welt-MS-Tag werden.

Jens Hauk (42), Leiter der Selbsthilfegruppe „Die MuSchel“, organisiert den Celler Aktionstag. Er ist Mitglied des Landesverbandes Niedersachsen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (MSG). Hier ist der pensionierte Justizvollzugsbeamte stellvertretender Regionalbeiratssprecher und Betroffenenberater.

In Celle haben sich ca.130 von der Krankheit direkt oder indirekt Betroffene in drei Selbsthilfegruppen organisiert: Dies sind die Kontaktgruppen„Die MuSchel“, die „MS-Stammgruppe“, sowie die Kontaktgruppe „Moving MaSk“.
Alle drei Gruppen arbeiten mit der Stiftung Linerhaus zusammen, die in Altencelle seit 20 Jahren das einzige Wohn- und Pflegeheim für MS-Kranke in Niedersachsen betreibt.

Bei der diesjährigen Auftaktveranstaltung im „Capito“ informieren die Kontaktgruppen und die Stiftung Linerhaus über ihre Arbeit. Interessierte finden Antworten auf viele Fragen in persönlichen Gesprächen, und in den ausliegenden Broschüren der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft.

Darüber hinaus berät der Sozialverband Deutschland über das Thema EU-Rente. Der Arbeiter-Samariter-Bund informiert über Pflege und Pflegeversicherung. Und die Ergotherapiepraxis Nicole Schläpfer bietet ein Hirnleistungstraining an.

Jens Hauk und seine Mitstreiter wollen mit ihrer Celler Veranstaltung ein Zeichen setzen und zur Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen MS-Erkrankten aufrufen. Als Betroffener hat er erlebt: „Multiple Sklerose wirft die Lebensplanung eines Menschen von einem auf den anderen Tag über den Haufen. Sie hat Auswirkungen auf die Familie, den Beruf und die Gesellschaft.“

Das soll auch in Celle bekannt gemacht werden.
Deshalb steht Jens Hauk auch für Telefon- oder Mailkontakt zur Verfügung: (05141-2086820)
oder hauk@dmsg-niedersachsen.de .
In der Stiftung Linerhaus ist die Ansprechpartnerin Frau Gisela Bind, Telefon: 05141-804151
und e-Mail: linerhaus.ms-heim@t-online.de .