Aktuelles

Stiftung Linerhaus beim Welt-MS-Tag

Am 19. Mai fand in Celle der diesjährige Welt-MS-Tag statt. Auf der Informationsveranstaltung im Kreistagssaal präsentierte sich auch die Stiftung Linerhaus mit ihrem Wohn- und Pflegeheim für Multiple-Sklerose-Erkrankte. Am Stand konnten sich Interessierte über das Haus informieren: Kirstin Schalk, Heilerziehungspflegerin und zuständig für die heiminternen Tagesförderstätte, stellte die Freizeit- und Förderangebote vor. Mit dabei waren die beiden Bewohnerinnen Beate Albat und Iris Kellner, die Ergebnisse der Kreativangebote zeigten. Über die Möglichkeiten der Ergotherapie informierte Christine Schirmer, Ergotherapeutin der Praxis Engeldinger, und sie erläuterte, wie mit Training und Hilfsmitteln motorische Fähigkeiten gefördert und unterstützt werden können.

Rund um den Globus wird am Welt-MS-Tag über die schwere chronische Nervenerkrankung informiert, damit sie mehr ins Bewusstsein der Menschen rückt und Betroffene sich informieren und austauschen können. In Celle wurde die Veranstaltung von den Celler MS Kontaktgruppen „Moving MaSk“ und „Die MuSchel“ organisiert, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesverband Niedersachsen, und der Stiftung Linerhaus. Rund 100 BesucherInnen konnten sich an verschiedenen Ständen über Hilfsangebote informieren, beispielsweise beim Sozialverband Deutschland, bei Pflegediensten und Therapeuten, bei pharmazeutischen Firmen und nicht zuletzt bei der DMSG Hannover und den örtlichen Kontaktgruppen.

Speziell auf die Bedürfnisse von MS-Erkrankten zugeschnittene Vorträge behandelten neue Diagnose- und Therapieformen, aber auch rechtliche Fragen zu Vorsorgevollmachten und Betreuungs- und Patientenverfügungen.