Aktuelles

Netzwerk 4-G
Zwei Kooperationsideen für den 4-Generationen-Park Wathlingen ausgezeichnet

Ein Junior-Senior-Einkauf-Service und die Ausleihe von männlichen Pädagogen für den Jugendtreff:
Das sind die Gewinnerideen beim Wettbewerb um den Förderpreis „Netzwerk 4-G“ in Wathlingen.
Insgesamt 20 Kooperationsideen lagen der Jury vor, die aus fünf Gemeinderatsmitgliedern besteht. Entschieden haben sie sich schließlich dafür, den mit 400,- Euro dotierten Förderpreis auf zwei Projekte zu verteilen.

Der Junior-Senior-Einkauf-Service ist eine Kooperationsidee von der Hauptschule und der Seniorenbeauftragten Wathlingens sowie der Stiftung Linerhaus. „Dieses Vorhaben spiegelt sehr gut wider, welche Idee hinter dem 4-Generationen-Park steht: Eine Generation hilft der anderen“, erläuterte die Jury-Vorsitzende Kerstin Biedermann bei der Preisverleihung die Entscheidung.

Die Idee, männlichen Pädagogen für den Jugendtreff Wathlingen auszuleihen, stammt von der Jugendpflege der Gemeinde und der Stiftung Linerhaus. Kerstin Biedermann über den zweiten Preisträger: „In unserem Jugendtreff fehlen männliche Ansprechpartner, bei der Stiftung Linerhaus finden wir sie. Die Idee ist, jungenspezifische Angebote zu entwickeln, die von männlichen Identifikationsfiguren durchgeführt werden. Das ist wichtig für Wathlingen.“

Im 4-Generationen-Park Wathlingen, der im September eröffnet wird, wollen sich viele örtliche Bildungs-, Betreuungs- und Freizeiteinrichtungen vernetzen, um ihr Angebot weiter zu entwickeln. Sie haben das Ziel, kreative und generationenübergreifende Lern- und Lebensräume zu schaffen.

Auf einer Klausurtagung mit Vertretern der beteiligten Institutionen im Mai 2012 wurde der Förderpreis "Netzwerk 4-G" ausgerufen. Er ist gedacht als Anregung und Anschubfinanzierung für neue Kooperationsprojekte unter dem Dach des 4-Generationen-Parks.

Der Förderpreis „Netzwerk 4-G“ wird gestiftet von der Volksbank Südheide mit 200,- Euro, von der Gemeinde Wathlingen mit 100,- Euro und von der Stiftung Linerhaus mit 100,- Euro.

Die Übergabe des Förderpreises „Netzwerk 4-G“ fand am 17.7.2012 in Wathlingen statt.


Kerstin Biedermann, Mitglied im Gemeinderat Wathlingen,
und Ingmar Schmidt, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Südheide, übergeben Rosen und Preisgeld
an Fritz Sudmeier, Hauptschule Wathlingen (links),
Monika Wille, Seniorenbeauftragte (Mitte)
und Stefan Fleischer von der Stiftung Linerhaus (rechts)
für deren gemeinsame Idee des Junior-Senior-Einkaufservices.


Für die gemeinsame Idee der Ausleihe von männlichen Pädagogen
werden Andrea Könecke von der Jugendpflege Wathlingen
sowie Hendrik Schulz und Sarah Wierschem
von der Jugendhilfe der Stiftung Linerhaus (mittig v.l.n.r.)
ausgezeichnet von Kerstin Biedermann, Mitglied im Gemeinderat Wathlingen, und Ingmar Schmidt, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Südheide.