Aktuelles

Nachhaltiges Knusperhaus

Nicht zum Aufessen sondern für den dauerhaften Spieleinsatz ist das Knusperhäuschen der Krippe Rasselbande der Stiftung Linerhaus.

Drei Wochen lang haben 15 kleine Mädchen und Jungen das Papphaus gestrichen und mit Watte beklebt, Brezeln, Herzen und Sternen bemalt und ausgeschnitten und damit liebevoll das Häuschen verziert. Am vergangen Mittwoch wurde es feierlich eingeweiht und von den Kindern erobert. „Komm mit rein!“ ruft der kleine Fynn einladend aus dem Fenster. Sein Vater, Thomas Knebel, hatte der Krippe den Karton zur Verfügung gestellt, ihn in Form geschnitten und Fenster, Tür und Böden mit Holz verstärkt. So ist das Häuschen ein stabiles Spielgerät für wilde Rasselbanden geworden, auch über Weihnachten hinaus. Erzieherin Elke Sombeck freut sich über die begeisterten Kinder: „Mit den ganz Kleinen in der Krippe klappt auch schon ein solches größeres Projekt.“ Und ihre Kollegin Heike Burgsthaler ergänzt: „Ein Haus für drinnen haben wir jetzt. Nun fehlt uns noch ein Holzhäuschen für unseren Garten. Spender und Spenden sind herzliche willkommen!“


Die Kinder der Krippe Rasselbande weihen
zusammen mit ihren Erzieherinnen das selbstgebaute
und verzierte Knusperhäuschen ein.

Ansprechpartnerin:
Sylke Fischer, Leiterin Krippe Rasselbande
05141 – 2 08 09 48